LogoHerforder Pflegeteam

Pflegebedürftigkeit
 

Pflegebdürftig zu sein bedeutet, aufgrund einer körperlichen, geistigen oder selischen Krankheit oder Behinderung bei den gewöhnlichen und regelmäßig wiederkehrenden Verrichtungen im Ablauf des täglichen Lebens vorübergehend oder ständig auf Hilfe angewiesen zu sein. Verrichtungen des täglichen Lebens sind z.B.

  • Körperpflege (Waschen, Baden, Zahnpflege, Darm- oder Blasenentleerung)
  • Ernährung (Mundgerechtes Zubereiten der Nahrung, Nahrungsaufnahme)
  • Mobilität (Selbständiges Aufstehen/Zu-Bett-Gehen, An-/auskleiden, Gehen, Treppensteigen)
  • hauswirtschaftliche Versorgung (Einkaufen, Kochen, Reinigen der Wohnung, Wäschewaschen)

Pflegebedürftigkeit wird je nach Schweregrad in drei Pflegestufen eingeteilt:

  • Pflegestufe I - Erhebliche Pflegebedürftigkeit
  • Pflegestufe II - Schwerpflegebedürftigkeit
  • Pflefestufe III - Schwerstpflegebedürftigkeit

Treffen einzelne Punkte der Pflegebedürftigkeit zu, bedeutet dies aber nicht, dass automatisch ein Einstufung in eine Pflegestufe erfolgt. Im gemeinsamen Gespräch mit Ihnen ermitteln wir daher den Grad der Pflegebedürftigkeit, stellen den Hilfebedarf fest und prüfen, ob die Voraussetzungen einer Pflegestufe gegeben sind.

Die Zuordnung zu einer Pflegestufe erfolgt durch den Medizinischen Dienst der Krankenkassen und ist abhängig vom Umfang des Hilfebedarfs. Die Pflegestufe entscheidet über die Höhe der Leistungen der Pflegeversicherung.

Wir - das Herforder Pflegeteam - vertreten Ihre Interessen bei der Einstufung durch den Medizinischen Dienst!

Informationen zum Thema:

Herforder-Pflegeteam | Stedingweg 1 | 32052 Herford | Telefon: 05221 / 348 666 oder 0521 / 890 682